Länderinformation Russland

Offizieller Staatsname

Russische Förderation

Lage    

Osteuropa, Asien

Hauptstadt

Moskau

Fläche

17.075.400 km²

Bevölkerungszahl

ca. 143,4 Mio.

Bevölkerungsdichte

ca. 8 pro km²

Sprache

Amtssprache ist Russisch. Die Sprachen der ethnischen Minderheiten sind ebenfalls verbreitet. Englisch, Deutsch und Französisch werden teilweise gesprochen.

Ortszeit

Zone 0: Kaliningrad: MEZ + 1. Letzter Sonntag im März bis letzter Sonntag im Oktober: MEZ + 2 (Sommerzeit in Zone 0= Standardzeit MEZ (Winterzeit in Mitteleuropa) + 2 Std. Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter und im Sommer jeweils 1 Std.
Zone 1: Archangelsk, Astrakhan, St. Petersburg, Moskau: MEZ + 2. Letzter Sonntag im März bis letzter Sonntag im Oktober: MEZ + 3 (Sommerzeit in Zone 1= Standardzeit MEZ (Winterzeit in Mitteleuropa) + 3 Std. Differenz zu Mitteleuropa beträgt im Winter und im Sommer jeweils 2 Std.

Netzspannung

220 V, 50 Hz.

Telefon

Selbstwählferndienst. Die Landesvorwahl für Russland ist 007. Nach dem Wählen der Landesvorwahl darf die 0 der Ortsvorwahl nicht weggelassen werden. Die Vorwahl für Gespräche innerhalb der GUS-Staaten ist die 8, bei internationalen Gesprächen muss die 10 vorweg gewählt werden. Öffentliche Telefone (Taxofon) werden mit speziellen Chips oder mit Telefonkarten genutzt.

Mobilfunk

Zahllose Netzbetreiber wie MTC (Internet: www.mts.ru) haben Roaming-Abkommen mit internationalen Mobilfunkgesellschaften. Alle größeren Städte und die meisten Regionen liegen im Sende-/Empfangsbereich mindestens eines Netzbetreibers.

Währung

1 Rubel = 100 Kopeken Währungskürzel: Rbl, RUB (ISO-Code). Banknoten sind im Wert von 5.000, 1.000, 500, 100, 50, 10 und 5 Rbl im Umlauf. Münzen gibt es in den Nennbeträgen von 10, 5, 2 und 1 Rbl sowie Kopeken im Nennwert von 50, 10, 5 und 1. Kopeken in den Nennwerten 1 und 5 werden nicht mehr hergestellt, Preise werden auf 10 und 50 Kopeken gerundet.

Geldwechsel

Wir empfehlen Bargeld in kleinen Scheinen(5-10 €) mitzunehmen und in kleinen Beträgen nach und nach zu tauschen. Fremdwährungen sollten nur in offiziellen Wechselstuben und Banken umgetauscht werden. Jeder Geldwechsel muss auf dem Deklarationsformular vermerkt werden, und alle Quittungen sollten bis zur Ausreise aufbewahrt werden. Geldwechsel außerhalb der Bankzeiten ist in internationalen Hotels, Wechselstuben und den Flughäfen möglich.

Kreditkarten

Internationale Kreditkarten wie American Express, Diners Club und Visa werden in größeren Hotels, Läden und Restaurants akzeptiert (American Express jedoch fast ausschließlich in Moskau und St. Petersburg). Einzelheiten vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte. In zahlreichen großen Hotels und Kaufhäusern gibt es Geldautomaten, an denen man mit Kredit- oder EC-Karte Bargeld abheben kann.

ec-/Maestro-Karte/Sparcard

Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden europa- und weltweit akzeptiert. Weitere Informationen von Banken und Geldinstituten. Reisende, die mit Ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen oder Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeiten ihrer Karte informieren.

Devisenbestimmungen

Die Einfuhr der Landeswährung und von Fremdwährungen ist unbeschränkt, muss aber ab einem Betrag im Gegenwert von 10.000 US$ deklariert werden. Gleiches gilt für die Ausfuhr von Fremdwährung. Überweisungs-und Deklarationsbelege müssen auf Verlangen vorgezeigt werden. Die Ausfuhr der Landeswährung ist auf 50.000 Rubel beschränkt.

Zollfrei einkaufen

Folgende Artikel können zollfrei in die Russische Föderation eingeführt werden (Personen ab 18 Jahre):
200 Zigaretten oder 50 Zigarren oder 250 g Tabakwaren
3 l alkoholische Getränke;
Parfüm für den persönlichen Gebrauch;
250 g Kaviar (als Konserve);
Geschenke und andere Waren bis zu einem Wert von 10.000 € (nur bei Anreise per Flugzeug; 1.500 € bei Anreise auf dem Landweg.).
Anmerkung: Bei der Einreise muss eine Zolldeklaration ausgefüllt werden, die bei der Ausreise vorgelegt werden muss. Auf diesem Formular müssen alle eingeführten privaten Gegenstände, einschl. Währungen und Wertgegenstände, vermerkt werden. Bei genauer Zollkontrolle können die Zollformalitäten sehr langwierig sein. Die Ausfuhrbestimmungen sind sehr streng; es ist ratsam, sich bereits bei der Einreise nach den aktuellen Regelungen zu erkundigen.

Einfuhrverbot  
Waffen, Munition, Narkotika, Drogen und alles, was als Zubehör für den Drogenkonsum betrachtet werden kann, Pornographie, unmoralische oder subversive Artikel, Gegenstände Dritter, die für diese Person importiert werden sollen, Tiere, Fleisch und Fleischprodukte, mehr als 250g Kaviar vom Stör in Dosen oder daraus hergestellte Produkte, Obst und Gemüse. Einzelheiten von der Botschaft.

Einreisebestimmungen

Reisepass & Visum Allgemein erforderlich. Aktuelle Informationen zur Visumerteilung erhalten Sie von Ihrem Reiseveranstalter bzw. Reisebüro.

Essen & Trinken

Das Frühstück ist meist sehr reichhaltig und besteht aus Wurst, gekochten Eiern, Brot, Sauerrahm, Jogurt, Marmelade und russischem Tee. Zum Frühstück wird auch gern Kascha, ein Graupenbrei, serviert. Die Hauptmahlzeit umfasst meist drei oder vier Gänge. Eines der berühmtesten russischen Gerichte ist Borschtsch, eine Suppe aus roter Beete, die heiß mit saurer Sahne serviert wird und ähnlich wie Akroschka (kalte Kwas-Suppe) schmeckt. Boeuf Stroganow (geschnetzeltes Rinderfilet in saurer Sahne geschmort), Blini (Pfannkuchen meist mit Kaviar oder Lachs und saurer Sahne serviert), Aladyi (süße Blini mit Marmeladenfüllung) und Ikra oder Krasnaja Ikra (schwarzer oder roter Kaviar) sind weltweit bekannt. Besonders beliebt zum Nachtisch sind Blintschi (Pfannkuchen) aus Grieß oder Buchweizen mit süßer Soße.
Getränke: Eines der beliebtesten Getränke ist Tschai (schwarzer Tee). Wodka wird oft mit Gewürzen und Kräutern aromatisiert, z. B. mit Zubrowka (einer Grasart), Riabinowka (einer Beerensorte), Starka (dunkel und angenehm im Geschmack) und Pertsowka (mit scharfem Paprika). Russischer Sekt ist hervorragend und preiswert. Kwas ist ein erfrischendes und ungewöhnliches Getränk aus Schwarzbrot und Rosinen. Getränke werden normalerweise per Gramm oder Flasche bestellt. Nach den geltenden Bestimmungen dürfen nicht mehr als 100 g alkoholischer Getränke pro Person und Mahlzeit verkauft werden.

Einkaufstipps

In Moskau und St. Petersburg sind inzwischen fast alle westlichen Konsumgüter erhältlich. In allen Touristenzentren gibt es besondere Läden, in denen man mit harter Währung bezahlen kann. In allen anderen Geschäften muss man in der Landeswährung bezahlen; hier muss man nach den Artikeln, zum Bezahlen und zum Warenempfang anstehen. Für Antiquitäten, andere wertvolle Gegenstände, Kunstwerke und Manuskripte, die nicht in den Souvenirgeschäften gekauft werden, braucht man eine Exportgenehmigung. Beliebte Souvenirs sind Matrjoschkas, die bunt bemalten Holzpuppen, Schatullen mit Märchenmotiven, geschnitztes Spielzeug und Malereien auf Holz oder Emaille.

Feiertage

1.-5. Jan. Neujahr. 7. Jan. Russisch-Orthodoxes Weihnachtsfest. 23. Febr. Tag der Verteidiger des Vaterlandes. 8. März Internationaler Frauentag.
1. Mai Tag der Arbeit. 9. Mai Tag des Sieges. 12. Juni Unabhängigkeitstag. 4. Nov. Tag der nationalen Einheit.

Sitten & Gebräuche

Zur Begrüßung gibt man sich die Hand. Besucher sind immer wieder von der selbstverständlichen Gastfreundschaft beeindruckt.

Kleidung

Grundsätzlich liegt man mit eher konservativer Kleidung nie falsch. Nichtraucherzonen sind durch Hinweisschilder gekennzeichnet.

Rauchen

Rauchen ist in Schulen, Hochschulen, in Aufzügen, in Treppenhäusern, auf Kinderspielplätzen, in einem Radius von 15 Metern rund um die Eingänge ein die Metro, in Restaurants, Cafés, Clubs, in Bahnhöfen und in Zügen sowie auch in allen anderen öffentlichen Verkehrsmitteln verboten.

Trinkgeld

Wenn die Service-Gebühr nicht schon in der Rechnung enthalten ist, sind 5-10% Trinkgeld in der Stadt üblich. In gehobenen Hotels und Restaurants in Moskau und in anderen Großstädten werden 10-15% Trinkgeld erwartet. Auch Taxifahrer, Zimmermädchen und Touristenführer erwarten ein Trinkgeld.

Wichtige Adressen

Botschaft der russischen Föderation in Deutschland, Unter den Linden 63-65, 10117 Berlin, Tel. 030-2291110
Deutsche Botschaft in der russischen Föderation, Mosfilmowskaja 56, RUS-119285 Moskau, Tel. (007-495) 9379500

Wichtige Telefonnummern

Notruf 112 oder 02
Polizei 112
Unfall 112
Vorwahl nach Deutschland 8-1049
Vorwahl nach Russland 007

PDF-Vorlage