TEST
TEST

Masuren - mehr als nur See‘(h)n

Gruppenreise zurück in die Natur

Masuren, eine verträumte Region im nordöstlichen Polen. Gelegen im ehemaligen Ostpreußen, im Norden an Russland angrenzend, ist sie eine der beliebtesten Reiseziele Polens. Fernab vom Massentourismus verspricht eine Gruppenreise zu diesem Fleckchen Erde Erholung und Entschleunigung pur. Kommen Sie mit auf eine Reise in diese vielseitige Region, die ein Paradies für alle Natur-, Aktiv und Erholungsurlauber ist und mit Sicherheit auch bei Ihnen Sehnsucht wecken wird.

Sie haben Fragen zu Gruppenreisen nach Masuren?

Von Urpferden und Störchen

Jahrtausende alte Wälder, kleine romantische Dörfer und kristallklare Seen: Masuren besticht vor allem mit einer ursprünglichen und naturbelassenen Landschaft. Das „Land der tausend Seen“, wie es von den Einheimischen genannt wird, umfasst fast 3000 Seen - also ganze 7% des masurischen Gebietes. Da die Region dünn besiedelt ist und weitestgehend von Industriebauten verschont wurde,  gilt sie als eine der letzten naturnahen Regionen Europas. Wussten Sie, dass Sie bei einer Gruppenreise nach Masuren auch in die grüne Lunge Europas fahren? Das liegt an den großen Waldgebieten, z.B. der Johannisburger Heide, die sich über eine Fläche von 1005 km² erstreckt und vielen Lebewesen ein Zuhause gibt. Und auch hier spiegelt sich die Vielfalt  von Masuren wieder: Wisent, Wolf, Elch, Biber, Luchs und Tarpan (das tatsächlich letzte Urpferd Europas) sind hier u.a. beheimatet. Fester Bestandteil des masurischen Landschaftsparks ist jedoch vor allen Dingen der Storch, der in Deutschland nur noch selten zu sehen ist. Auf einer Gruppenreise in das Storchendorf Harsch können Sie die vielen Storchenpaare beobachten, die im Frühling zum Brüten zurückkehren, bevor sie Ende August wieder die Reise in den sonnigen Süden antreten.   

Jeder fünfte Storch auf der Welt brütet in Polen

Die Mischung macht‘s

Doch wer glaubt, dass in Masuren ausschließlich Ruhe und Idylle herrscht, wird schnell eines Besseren belehrt. Denn in den lebhaften Ferienorten der Region können Sie es sich auf Ihrer Reise richtig gut gehen lassen und gleichzeitig aktiv werden. Nikolaiken (poln. Mikolajki) ist wohl der bekannteste Ferienort der Region und ein Treffpunkt für alle „Wasserratten“. Ob Kanu, Paddelboot, Yacht oder Schiff - fast jeder Besucher schippert hier über die Seen. Auch im Hafen herrscht in den Sommermonaten ein reges Treiben. Besucher schlendern über die Promenade des einstigen Fischerdorfes, während Eisdielen, Restaurants und Bars zum Verweilen einladen. Liegt Ihnen der Wasser- und Segelsport dann können Sie auf Ihrer Gruppenreise auch das idyllisch am Wasser gelegene Lötzen (poln. Gizycko) ansteuern. Obwohl das einstige Stadtbild im zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde, können Sie auf Ihrer Reise mit der Festung Boyen und der Drehbrücke am Kanal, die die Seen miteinander verbindet, ein paar Sehenswürdigkeiten aus vergangenen Zeiten besuchen. Regionale Köstlichkeiten, die Sie sich an der Promenade schmecken lassen können und die zahlreichen Lokale, die zu einem gemütlichen Nachmittag in der Sonne einladen, runden Ihren Besuch ab.

Unser Tipp

Einen Besuch im Wasserturm in Lötzen sollten Sie sich nicht entgehen lassen. In diesen alten Gemäuern wurde ein Cafè errichtet, in dem Sie nun vor der herrlicher Kulisse der Stadt, ausgezeichneten Kuchen genießen können

Masuren für alle Sinne

Für den richtigen Trubel in Masuren sollten Sie Sensburg (poln. Mragowo), das idyllisch am Czos-See liegt, besuchen. Es ist nicht nur ein idealer Ausgangspunkt für Ihre Tagesausflüge, sondern hier versammeln sich ebenfalls einmal im Jahr tausende Fans zum größten Country & Folk Festival Ostmitteleuropas, dem Piknik Country & Folk.

Gruppenreisen für Musik- und Kulturfreunde

„So zärtlich war Suleyken“

Die Masuren wurden liebevoll beschrieben, sehnsüchtig bereist und zärtlich in Erinnerung behalten.

Kein Wunder also, dass sich Siegfried Lenz in seiner erfolgreichen Kurzgeschichtensammlung „So zärtlich war Suleyken“ mit ganzem Herzen seiner Heimat widmete und vielen masurischen Originalen ein Denkmal setzte. Doch neben sehnsuchtsvollen, beschaulichen Dörfern, unendlichen Seenlandschaften und traumhaften Baumalleen hat Masuren noch so viel mehr kulturelle Höhepunkte zu bieten. Auf einer Gruppenreise können Sie z.B. auf den Spuren der Geschichte wandeln. In Rastenburg finden Geschichtsinteressierte die Wolfschanze, das alte Führerhauptquartier, welches einst Tatort des gescheiterten Attentats auf Hitler war. In Sensburg finden Musikliebhaber in der Heiligen Linde, der größten Wallfahrtskirche Nordpolens, eine 400-pfeifige Orgel mit beweglichen Figuren aus dem 18. Jahrhundert. Zu jeder Stunde können Sie hier einem eindrucksvollen Orgelspiel lauschen – ein „Muss“ bei Ihrer Vereinsreise. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten die Sie in Masuren besichtigen können sind das Geburtshaus Ernst Wiecherts in Kleinort (einer der meistgelesenen deutschen Autoren im 20.Jh.), sowie das kleine russisch-orthodoxe Philipponenkloster der Altgläubigen in Eckertsdorf, welches teilweise besichtigt werden kann. Nach diesen eindrucksvollen Ausflügen können Sie auf dem Wasser neue Kraft tanken. Auf den vielen kristallklaren Seen können Sie die unberührte Natur ungestört auf sich wirken lassen. Vielleicht haben Sie Lust auf ein ganz besonderes Erlebnis? Dann unternehmen Sie in der Johannisburger Heide eine Staakenbootsfahrt auf der, von herrlichen Bäumen gesäumten, Kruttinna.
Sie sehen, Masuren bietet Ihnen eine schier unendliche Vielfalt an Aktivitäten.

Unser Tipp:

Wenn Sie selber gerne für Ihre Fortbewegung sorgen, dann erkunden Sie die Region per Rad oder zu Fuß, mit unseren geführten Wander-und Radreisen. Die Tagesetappen lassen sich problemlos an Ihre Gruppe anpassen.

Radreise Masuren

Aktiv in der Natur mit unseren Gruppenreisen

„Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“

(Sokrates)

Reisen macht hungrig und somit darf auch das ein oder andere Schmankerl während Ihrer Gruppenreise nicht fehlen. Da Kultur und Tradition gerade in Masuren einen hohen Stellenwert einnehmen, werden Rezepte und Kochkünste hier bereits seit Generationen weitergegeben. Und weil die Polen bekanntlich nicht am Essen sparen, können Sie sich während Ihrer Reise auf deftige Mahlzeiten und polnische Köstlichkeiten freuen. Schlemmen Sie sich durch eine masurische Bauernhochzeit mit Folklore, Fleisch und Wurst oder Salzgurke mit zünftig regionalem Schnaps am Lagerfeuer oder genießen Sie auf  dem Pferdegestüt der polnischen Adelsfamilie Potocki ein deftiges Grill-Picknick. Natürlich darf bei einem Besuch in Masuren auch der lokale, fangfrische Fisch nicht fehlen - ein wahres Geschmackserlebnis.

Unser Tipp:

Besuchen Sie das Restaurant Blauer Engel in Heilige Linde und probieren Sie den frischen Zander.

Ursprüngliche Masuren

Auch an den polnischen Backkünsten sollten Sie sich während Ihrer Reise erfreuen. Bei Frau Dickti können Sie herrlichen, selbstgebackenen Kuchen probieren und ihren Geschichten aus dem Alltagsleben in Masuren. lauschen.

„Umwege erweitern die Ortskenntnis“

(Kurt Tucholsky)

Auch außerhalb von Masuren hat Nordpolen so einiges zu bieten, was Sie sich auf Ihrer Reise nicht entgehen lassen sollten. Kombinieren Sie Ihre Fahrt doch mit der maritimen Hafenstadt Stettin oder einem Aufenthalt in Danzig - der Perle der Backsteingotik und des Bernsteins. Auch die Messestadt Posen, mit ihrem schönen Marktplatz und dem schmucken Rathaus, sowie die Kopernikusstadt Thorn liegen auf dem Weg und sind einen Besuch wert. Letztere, in der es eine herrliche mittelalterliche Altstadt zu erkunden gilt, ist besonders bekannt für ihre Pfefferkuchen, die es hier in großer Vielfalt zu probieren gibt - köstlich! Und wenn Sie schon unterwegs sind, dann sollten Sie auch einen Zwischenstopp an der Marienburg einlegen. Die mittelalterliche Deutschordensburg aus dem 13. Jahrhundert liegt malerisch am Fluss Nogat und ist mit ihrer Burganlage der größte Backsteinbau Europas.

Die mittelalterliche Marienburg war das Zentrum des deutschen Ordens

Und wenn Sie es abgefahrener lieben, dann fahren Sie doch mal mit dem Schiff über Berge. Sie glauben nicht, dass das geht? Dann machen Sie sich auf Ihrer Vereinsreise Ihr eigenes Bild von den technischen Meisterleistungen der Polen, denn am Oberlandkanal werden die Schiffe während der Fahrt über Rollberge gezogen, um die Höhenunterschiede zu überwältigen. Dieses technische Meisterwerk ist weltweit einzigartig.

„Drum o Mensch sei Weise, pack die Koffer und verreise.“

Wilhelm Busch

Sie sind auf den Geschmack gekommen und möchten mehr von Masuren see(h)‘n? Zögern Sie nicht und kommen Sie mit uns auf eine Gruppenreise. Die ursprüngliche und vielfältige Region Masuren ist die perfekte Mischung aus Geschichte und Gegenwart, Ruhe und Entspannung - gepaart mit der Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit unserer polnischen Gastgeber - und wartet nur darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Man muss nicht immer weit verreisen, wenn das passende Ziel bereits vor oder eben neben der Haustür liegt.

Ob kombiniert mit anderen Metropolen oder „Masuren pur“. Wir kreieren Ihre persönliche Gruppenreise in das Land der tausend Seen.


Bestseller Masuren

Gruppenreisen Polen

Zauberhafte Masuren
Masuren - eine Landschaft, die lieblicher nicht sein könnte. Grüne Wälder, goldene Felder, glasklare Flüsse und in der Sonne glitzernde Seen soweit das Auge reicht. Einfach zauberhaft!
6 Tage ab 275 €
Details
Masuren - mehr See(h)´n
Tauchen Sie ein in kristallklare Seen, erleben Sie verträumte Dörfer, duftende Wiesen, polnische Gastfreundschaft und heimische Küche - einfach Ferien in Masuren.
8 Tage ab 269 €
Details
Masuren zum Kennenlernen
Tausend Jahre alte Wälder, kleine romantische Dörfer und kristallklare Seen. Eine entschleunigende und ursprüngliche Welt wartet darauf von Ihnen entdeckt zu werden.
6 Tage ab 165 €
Details
Danzig & Naturparadies Masuren
Erleben Sie mit uns die Schönheiten der historischen Altstadt von Danzig und der Masuren, einem Naturparadies, wo sich der Himmel in den tausend Seen spiegelt.
7 Tage ab 265 €
Details